Das unsterbliche Herz

Das Lebensdrama des nürnbergischen Kunstschlossers Peter Henlein, der unter Einsatz seines Eheglücks und seines Lebens im 16. Jahrhundert die Taschenuhr, das "Nürnbergisch Ei", erfand. Trotz eindrucksvoller Darstellung durch Heinrich George hinterläßt der Film, der den durch keine menschliche Verantwortung gehemmten erfinderischen Schöpfungsakt verherrlicht, den fatalen ideologischen Nachgeschmack des "Dritten Reichs". (Text: Lexikon des internationalen Films)


EntstehungsjahrRegieGenreLandSchauspieler
1939Veit HarlanBiographieDeutschlandHeinrich George, Kristina Söderbaum

Andere Film-, Format- und Sprachvarianten

Das unsterbliche Herz

Weitere Filme

Krach im HinterhausKomödie, Liebesfilm

Die Goldene Stadt

Die Tochter eines deutschen Moldau-Bauern, durch das großstädtische Treiben in Prag verunsichert, vergißt ihren Verlobten und läßt sich mit einem leichtfertigen tschechischen Vetter ein. Sie kehrt...

Der große König

JugendDrama

OpfergangMelodram, Literaturverfilmung

FILMLEXIKON! NICHT FREIGEBEN!nnAuch nach der Heirat mit seiner Cousine kommt ein Hamburger Bürgersohn von seiner großen Liebe, einer reichen und lebenslustigen Schönheit, nicht los. Erst als sie...

Filme mit ähnlicher Besetzung

Der große Schatten

Sensationsprozess CasillaDrama

Wenn der Hahn kräht