Iki Gözüm Ahmet (OmU)

Iki Gözüm Ahmet begann sein Musikleben in Malatya, wo er den Hühnern im Stall Konzerte gab, indem er die Drähte ans Brett spann. In dem Film geht es um das Abenteuer, in dem er zum Künstler des Volkes wurde und mit der Zeit auch immer berühmter. Mit der Einwanderung nach Istanbul entstand bei Ahmet auch ein politisches Bewusstsein, mit dem Liebeskummer welches er erlitt, gibt er sich seiner Musik und seinem Volk. Seine Musik spricht ein großes Publikum an und er wird schließlich als Star des Volkes ausgezeichnet. Auch wenn er bei jeder Gelegenheit die Unteilbarkeit des Heimatlandes betont, wird er damit beschuldigt es zu spalten, weil er als Interpret für die Gefühle der Verdrängten und Unterdrückten steht. Er wird zu Ungerecht abgestempelt und aus dem Land verbannt. Kann die unrechte Beschuldigung, dass er das Heimatland spaltet, wirklich den Held, der im Herzen des Volkes besiegelt ist, entfernen? (Quelle: Verleih)


FilmstartEntstehungsjahrRegieGenreLandSchauspieler
08.10.20202019Gani Rüzgar SavataDrama & BiografieTürkeiAleyna Solaker, Özgür Tüzer, Gani Rüzgar Savata

Andere Film-, Format- und Sprachvarianten

Iki Gözüm Ahmet