Splitter Afghanistan

"Splitter - Afghanistan" erzählt fragmentarisch Geschichten zärtlicher Nähe und existentieller Not. Im Museum von Kabul versuchen afghanische Archäologen Splitter von jahrtausendealten Kunstwerken zusammenzusetzen, zertrümmert von den Taliban. Unwirklich wirkt dieser Versuch. Straßenszenen der zerstörten Stadt verwirren uns zwischen Neugier und Entsetzen. Das Elend des mehr als dreißig Jahre dauernden Krieges wird lebendig und tut weh. Doch dann kommt ein Ort der Hoffnung und Hilfe. Unser Erschrecken weicht der Überraschung. Verletzte Menschen, körperliche Not, bein- und armamputierte Männer, Frauen und Kinder werden versorgt. Nicht nur mit Prothesen und Rollstühlen, auch mit Lernangeboten. Freundlich wirkt es hier, fröhlich und auch hoffnungsvoll lebendig - im Orthopädischen Zentrum, Herz des Roten Kreuzes in Kabul. Alberto, der enthusiastische Klinikchef, will an ein Wunder glauben, als es gelingt einen kleinen Jungen - Sher Achmad - zurück ins Leben laufen zu sehen. Wir reisen mit ihm in sein südafghanisches Dorf an der pakistanischen Grenze. (Quelle: Verleiher)


FilmstartEntstehungsjahrRegieGenreLand
21.01.20152013Helga ReidemeisterDokumentarfilmDeutschland

Weitere Filme

Aufrecht gehen - Rudi DutschkeDokumentarfilm

Der Dokumentarfilm zeigt die spannende Lebensgeschichte Rudi Dutschkes, der 1968 von einem Attentäter niedergeschossen wird. Als Symbolfigur der damaligen Protestbewegung wird er innerhalb der...

GotteszellDokumentarfilm

Regisseurin Helga Reidemeister Interviewt sechs Häftlinge und vier Beamtinnen im Frauengefängnis. (VA)...

Lichter aus dem HintergrundDokumentarfilm

Dokumentarfilm über die Ost-Berliner Künstlerszene, in dem die Mauerkinder-Generation porträtiert wird. Einfühlsam werden die Folgen der Veränderung Ost-Berlins, auf die dort lebenden Künstler und...

Karola Bloch - Dann nimmt die Frau die Geschicke selbst in die HandDokumentarfilm

Mein Herz sieht die Welt schwarz - Eine Liebe in KabulLiebesfilm, Drama, Dokumentarfilm